Biodynamische Körperpsychotherapie - Biodynamik

Mathea Stern, M.A.

Heilpraktikerin für Psychotherapie

 


Vegetotherapie


... bedeutet wörtlich „therapeutische Behandlung des vegetativen Nervensystems“, also desjenigen, das nicht unserer willentlichen Kontrolle unterliegt (z.B. Muskel(grund)tonus, Blutdruck, Pulsrate). Sie ist Teil der Biodynamik.


Zurückgehaltene Gefühle und abgewehrte Erinnerungen führen zu Stauungen der Körperenergie und zu unbewussten Verspannungen.


Während der Vegetotherapie werden diese Stauungen gelöst, indem die damit verbundenen Gefühle körperlich ausgedrückt werden (gestisch, mimisch) und es kommt zu einer körperlichen, vegetativen Abreaktion (wie z.B. zittern, schwitzen).


Erst wenn das Geschehene (das Problem) auch körperlich verarbeitet wird, kann man davon ausgehen, dass es völlig aus dem System verschwunden ist.